CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Vincent die Liebe in Person

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo liebe User,
ich möchte Euch heute Vincent - die Liebe in Person vorstellen. Ich kenne Vincent schon als kleines Kind. Seine Unvoreingenommenheit gegenüber den Menschen, seine positive Lebenseinstellung und sein sonniges Gemüt sind wirklich ansteckend.

Vincent wurde mit Down-Syndrom geboren. Aber ich kann euch sagen, ich habe noch nie einen liebevolleren, direkteren, ehrlicheren Menschen in meinem Leben kennengelernt (Ich nenne ihn Vincy).

Vor einiger Zeit ging mein Wunsch in Erfüllung, mit Vincent ein Foto-Shooting zu machen. Sicherlich eine Herausforderung besonderer Art - dachte ich. Aber Vincent zeigte mir, wie einfach es ist, von ihm Portrait-Fotos zu machen.

Wir hatten alle einen Riesenspass. Zum Dank für das lustige Shooting kriegt Vincent diese 3-Serie im Galerie-Rahmen nachträglich zu Weihnachten.

Freue mich wie immer über euer feedback.

Bild-1
161908.jpg


Bild-2
161909.jpg


Bild-3
161910.jpg




Ich weiß, dass die Brille bei Bild-1 und Bild-3 die Pupille durchschneidet, aber wir haben gemeinsam am Ende des Shootings die Bilder ausgesucht, und das waren die Favoriten von Vincy und seiner Mama.

Mein Lieblingsbild ist Bild-3. Es entstand in einer Shooting-Pause, als sich Vincent "sammelte".

lichtvolle grüße
georgie
 

Fotofabrikator

Hat vergessen, wo er wohnt
Hallo Georg,
es gibt wahrscheinlich nicht allzu viele, die sich auf den Weg machen würden und ein solches Fotoshooting zu veranstalten. Hut ab! Nach dem ersten erstaunen, frage ich mich selbst erstaunt was eigentlich so ungewöhnlich ist Menschen zu fotografieren. Vielleicht geht das aber auch nur mir so, der sich mangels Kontakt einfach unbeholfen fühlt.

Ich mag diese Bilder aber gerade deshalb, weil sie abseits der ausgetretenen Pfade von Hochglanz und Glamour aus dem richtigen Leben sind. Dennoch fallen mir ein paar Dinge ins Auge.

Da ich Vincent nicht kenne wirkt Bild 3 wahrscheinlich etwas anders auf mich als Du ihn erlebt hast. Ich schwanke hier noch zwischen "abwesend" und "etwas mürrisch". Wenn bei mir gerade das "Mürrische" vorherrscht gefällt es mir nicht mehr. Die Realität war sicher eine andere und wahrscheinlich tue ich Vincent damit Unrecht.

Bei Bild 2 wandert mein Blick immer zuerst auf die unscharfen Haare auf der Stirn. Das liegt wahrscheinlich daran, dass Vincent gerade nicht in die Kamera schaut. Dennoch erwartet man instinktiv, dass die Augen, auch wenn Sie nicht auf die Kamera gerichtet sind, scharf sind. Stattdessen ist es der Mund; die dritte Station meines Blickes.

Bild 1 ist eigentlich mein Favorit. Dass das Brillengestell mitten durch die Pupille geht stört nach meinem empfinden überhaupt nicht, zumal es nur beim linken Auge zentral durch die Pupille geht. Der Blick durch die Brille und doch knapp daran vorbei macht das Bild interessant. Schärfe, Schärfeebene und Ausschnitt sitzen perfekt. Allein, Vincent hat ein schönes rotes Hemd an. In diesem Bild sieht es verwaschen aus. Wäre es für Dich denkbar die Sättigung etwas anzuheben? Oder hast Du sie mit Absicht schon reduziert um die Hauttöne neutraler zu halten? In diesem Fall könnte man vielleicht nur das Rot des Hemdes wieder verstärken.
 

breakwater

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo Georg,
deine Bilder berühren sehr! Ich weiß um diese Krankheit! Hin und wieder kommt ein junger Mann ins Blumengeschäft meiner Frau um einzukaufen. So auch letztens zur Adventausstellung, es ist herzzereißend zuzusehen mit welcher Aufmerksamkeit und Tiefe er die Dinge um sich betrachtet, wo andere keinen Augenschlag für verwenden. Es ist sehr wohl wahr, dass diese Menschen oftmals viel einfühlsamer sind!

Für das Jahr 2008 wünsche ich allen vorallem Gesundheit!


Liebe Grüße, Braekwater!
 

Pe

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Georg,
deine Bilder gefallen mir sehr – noch mehr der Hintergrund dieser, denn er versetzt mich in „alte Zeiten“ und berührt mich sehr. In meiner Zeit rund um den Zivildienst hatte ich die Gelegenheit, geistig und körperlich behinderte Menschen zu betreuen (war mein Wunsch, da ich während der Schulzeit und Ausbildung auch alten Menschen geholfen habe). Ich kann gleich vorneweg nehmen, dass es mich noch heute mit großartigen Gefühlen erfüllt, daran zu denken, wie glücklich vor allem die geistig behinderten waren und mit welchen Kleinigkeiten man ihnen eine große Freude bereiten konnte. Es hat mich des Öfteren zu Tränen gerührt, wenn diese Menschen ihre Liebe und ihre Freude weitergegeben haben oder wenn sie einfach nur mal in den Arm genommen werden wollten; es war eine herrliche Zeit und man muss wirklich lange suchen um diese Emotionen zu finden.
Ich finde es wirklich klasse, dass Du es als Wunsch bezeichnest, Vincent zu portraitieren – noch schöner finde ich, dass Du ihn als „Liebe in Person“ benennst. Alleine das spricht Bände und trifft mitten ins Herz….
Vielen Dank für diesen emotionalen und wirklich schönen Beitrag – er hat mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, das ich mindestens heute den ganzen Tag genießen werde.
Viele Grüße und einen guten Rutsch.
Peter
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Michael,
erst einmal ein "frohes, neues Jahr".
Herzlichen Dank für Dein feedback. Ich freue mich immer über qualifizierte Impulse, die mir letztendlich weiterhelfen. Freue mich, dass Dir meine Bilder gefallen.

Weißt Du, ich mache gerne Bilder, die die Seele berühren. Die Bilder von Vincent gehören ganz sicher dazu.

Klar, wir sind hier im Fotoforum und da müssen auch die fotografischen, Bildgestalterischen, EBV-Themen etc. beachtet werden.

Bild-3. Es ist so, Vincy ist auf 180, könnte Bäume ausreißen, und Sekunden später sitz er irgendwo, und ist ganz in sich versunken. Aber wirklich nicht mürrisch. Ich habe ihn mal auf der Hochzeit seiner Schwester fotografiert, da hat er sich noch aus der strahlenden Freude heraus eine Minute vor seiner Gratulation sogar in Gebetshaltung "gesammelt".

Bild-2. Hier gibt es gar kein Vertun. Du hast recht, der Schärfepunkt liegt nicht auf den Augen.

Bild-1. Was da passiert ist, weiß ich nicht wirklich. Ich glaube, ich fange noch einmal ganz von vorne an. Das Bild habe ich ja in RAW fotografiert. Warum das jetzt so hell ist, weiß ich nicht wirklich. Die ausbelichteten Bilder sehen auch nicht so aus wie hier.
Ja, das mit dem RAW hab ich noch nicht so drauf. Aber ich bin guter Dinge. Vor allem wenn so aufmerksame Leute wie Du, einem auf die Fehler aufmerksam machen. Ich bin Dir wirklich dankbar dafür.

lichtvolle grüße
georgie
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Breakwater,
Du hast völlig recht, Menschen mit Down-Syndrom sind wirklich besondere Menschen.
Wenn man heute Vincy am Klavier sitzen sieht, spielt und singt, dann geht einem das Herz auf. Er kann nicht Klavierspielen, kennt weder Noten noch Texte. Was es spielt und singt kommt aber ganz tief aus seinem Herzen - und genau das ist das DAS BESONDERE. Die Hingabe, mit der er SEINE MUSIK darbringt kann einen wirklich zu Tränen rühren

lichtvolle grüße
georgie
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Peter,
danke für Dein feedback. Alles was ich über Vincy geschrieben habe, ist meine ehrliche Überzeugung. Weißt Du, von Vincy habe ich gelernt authentisch ICH SELBST zu sein, und mich nicht darum zu kümmern, was die Anderen denken und sagen.
Glaub mir, Vincy ist ein "begnadeter Lehrer"

Ich habe vor Jahren mal in einem Buch gelesen, das man gerade behinderte Menschen auch so sehen kann: Es sind so wundervolle Seelen, dass sie es sich in früheren Leben verdient haben, dass sie jetzt einmal eine Inkarnation "Pause machen" können. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern - weder um Ausbildung, Job, Partner, Wohnung etc. Alles wird für sie getan - weil sie es Wert sind.

Vincy ist ein Paradebeispiel dafür.

lichtvolle grüße
georgie
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Georg!

Auch von mir größten Respekt für Deine Shootings!
z02_respekt.gif

Das ist wirklich mal was anderes als immer nur perfekte Hochglanzcover!!!

Das erste Bild ist für mich einen Tick zu hell. Für mich sind die durch die Brille geteilten Pupillen allerdings leicht störend.

Gruß Steffen
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Steffen,
danke für Dein feedback. Also ich werde das erste Bild wirklich nochmal angehen, denn ich weiß nicht wirklich, wie so das so hell geraten ist.

lichtvolle grüße
georgie
 
Oben