CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Zoom für Tierfotografie

W

Wadenkneifer

Hallo Zusammen!

Bislang habe ich zu meiner D50 leider "nur" das Kit-Objektiv 18-55 und das Nikon AF-S DX Nikkor 55–200mm / 4–5.6 G ED.

Bei Tier-Aufnahmen im Zoo bin ich damit "bestens" bedient.
Siehe z.B.:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Als ich gestern damit in der freien Wildbahn unterwegs war und mir ein paar Vögel vor die Linse gekommen sind, fehlte irgendwie etwas! ;-)

Hier ist das Objekt noch groß im Vergleich zu anderen Bildern, Vogel kam dicht vorbei geflogen:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Dichter an diese kam man leider nicht ran:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Eure Empfehlung, welches Objektiv sollte ich mir mal anschauen?

Gruß

Michael
 

haime

Bringt häufig das Frühstück mit
Ich würde mir für Wildlifeaufnahmen gar kein Zoom holen, weil man den kürzeren Brennweitenbereich sowieso nicht braucht und man mit einer Festbrennweite i.d.R. bessere Ergebnisse in Verbindung mit einem Konverter hat.
In der Tierfotografie ist so viel Brennweite wie möglich gefragt. Beispiel: Um einen Eisvogel formatfüllend abzubilden, sind bei 600mm ca. 8m Abstand notwendig!

Mein Tipp: Ein 2,8 300'er plus 2x Konverter.

Meine Bilder:
Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


Gruß
Heiko
 

dupk

Läuft öfters hier vorbei
Oder ein Nikon 80-400 plus 1,4er Konverter
oder das Sigma ?-500 plus 1,4 Konverter.
Dazu noch ein Tarnzelt!
Die Objektive sind zwar nicht günstig aber für Amateure noch die bezahlbare Variante.
Ich suche nämlich auch schon.

Gruß
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Dirk,
Mit dem Nikon 80-400 VR würde ich vorsichtig sein. Der AF ist sehr langsam (mit Konverter noch mehr). Solange das Hirschlein still steht ja, aber einen fliegenden Vogel zu erwischen, ist mir nie gelungen.
Da muß ich schon Heiko rechtgeben. Brennweite ja, aber auch AF-S. Die Rechnung ist natürlich gesalzen.

Gruß Eberhard
 

dupk

Läuft öfters hier vorbei
Bei einem 400er braucht man doch eh ein Stativ.
Fokussierst Du da nicht manuell?
Ich habe bis jetzt leider nur ein 4.0/300mm.
Mit meinem Sigma 2x Tele bleibt nicht viel Licht übrig.
Allzu viel Erfahrung mit Tierfotografie habe ich allerdings auch nicht.
Die Vogis, die ich abgelichtet habe waren nicht sonderlich schnell.


Gruß
Dirk
 
Oben