CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

15x und unscharf

nikonianer

Läuft öfters hier vorbei
Hallo liebe Leute,

ich habe mir einen Kenko teleplus 1,5x Telekonverter zugelegt und ein paar Aufnahmen zusammen mit meinem 18-200 VR bei 200mm und eingeschaltetem VR gemacht.

Dabei hab ich nur noch unscharfe Bilder produziert. Am Verwackeln kann es meines Erachtens nicht liegen (VR und kurze Belichtungszeit).
Bei ausgeschaltetem VR ist der Effekt nicht so schlimm aber richtig scharf ist das auch nicht.

Nach Studium der diversen Beiträge war ich der Meinung, dass dieser Telekonverter eigentlich gar nicht so schlecht ist!?
Und wieso hat der VR negativen(!)Einfluss auf die Schärfe?
Oder verträgt sich der Telekonverter am Ende gar nicht mit dem 18-200 VR von Nikon?

Über Eure Ideen und Meinungen freue ich mich!

Viele Grüße,
Ralf
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Ralf,
ich kann nur eine Lanze für diesen Konverter brechen, allerdings mit dem Nikon 28-105 und in Vegangenheit mit dem 80-400 VR. An der VR kann es sicher nicht liegen.
Das Bild ist mit der Kombination Nikon 28-105 und Teleplus 1,5 gemacht worden.

Gruß Eberhard
99741.jpg
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Es wäre vielleicht noch zu erwähnen, daß die Objektivleistung bei 200 mm schon nachläßt und sich mit dem Konverter noch verschlimmert. Aber das ist nur ein Verdacht, belegen kann ich es nicht.

Gruß Eberhard
 

nikonianer

Läuft öfters hier vorbei
Dein Foto ist überzeugend. Mit welcher Brennweite wurde es gemacht?

Viele Grüße,
Ralf
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
Hallo,
ich bin der Meinung, dass ein Telekonverter für das VR 18-200mm gänzlich ungeeignet ist.

Der VR wurde konstruiert für den Bereich von 18-200mm und nicht für ca. 300mm. Bei Kompaktdigis mit VR z.B. muss man bei Verwendung von WW- und Telekonvertern diesen entsprechend umstellen, damit der VR richtig funktioniert.

Gruß Sebastian
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Ralf,
das Foto ist mit 105 mm, in der Makroposition des Objektivs + Konverter gemacht worden, also mit 150 mm. Ab 50 mm kann man dieses Objektiv auf eine niedrigere Nahgrenze umschalten und damit Makros 1:2 machen.

Was Sebastian sagt, ist wahrscheinlich die traurige Wahrheit.

Gruß Eberhard
 

leser

Läuft öfters hier vorbei
hallo ralf

auf der nikon seite kannst du dir die originalkonverter anschauen
zu jedem konverter gibt es dort eine liste "verwendbar mit"
ein 18-200vr habe ich dort nicht gesehen
da es wohl mit einem hauseigenem nicht funktioniert dürfte es mit
einem fremdhersteller auch nicht gehen
eine kompatibilitätsliste von kenko habe ich leider nicht gefunden
vieleicht weiß da ein anderer eine seite
gruß
claus
 

haime

Bringt häufig das Frühstück mit
Telekonverter sind eigentlich nur für gute Festbrennweiten oder einige sehr gute und lichtstarke Telezooms (z.B. 2,8 70-200) geeignet.
Wenn man einfach mit einem Konverter und einem Superzoom den Brennweitenbereich noch mehr erweitern könnte und damit gute Ergebnisse erreichen würde, würden nicht so viele Leute viel Geld für Zweitobjektive/Teleobjektive ausgeben.
wink.gif


Gruß
Heiko
 

nikonianer

Läuft öfters hier vorbei
Hallo,

vielen Dank für Eure Mithilfe!

Ich habe am Wochenende noch mal diverse Kombinationen mit dem Telekonverter ausprobiert und kann jetzt bestätigen:

Ja, mit Festbrennweiten ist der Konverter über jeden Zweifel erhaben (auch mit einem 100mm Macro)
Ja, mit VR gibt es Probleme. Wenn ich VR abschalte kommen mit dem 18-200 ordentliche Ergebnisse raus (aber nicht so gut wie mit der Festbrennweite). Hier ist das Problem natürlich: 200mm * 1,5 * Crop = 450mm. Eigentlich schön, aber aus der Hand eher eingeschränkt nutzbar. Sobald VR dazukommt ist das Ergebnis mit Stellung "normal" leicht unscharf, mit Stellung "active" verstärkt unscharf.
- Schade
sad.gif


Eine Frage bitte noch an Eberhard: hast Du den Konverter auch mit dem 80-400 zusammen benutzt? Hat das funktioniert? Dein Foto oben ist ja mit dem "nicht-VR" Objektiv gemacht worden.

Viele Grüße,

Ralf
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Ralf,
sowohl der Kenko 1,5X, als auch der 2X haben mit der VR und dem AF des 80-400 funktioniert.
Vielleicht liegt es an der neuen VR II des 18-200.

Gruß Eberhard
 

wrein

Läuft öfters hier vorbei
hallo in die runde, habe am samstag auf dem "ring" den kenko dg 1,5 zusammen mit dem nikon 18-200 vr ausprobiert. vr auf "active". bin mal auf eure beurteilung gespannt - hinsichtich schärfe - habe mit nx etwas nachgeschärft.
aufnahmedaten 1/1000 - f 5,6 - 200mm iso 100
gruss wolfgang
+++ jpeg +++ 99796 +++ einfach ein probeschuss bei 200mm plus kenko dg 1,5 +++
 

Martina

Gesperrt
Hallo Wolfgang!

Da fehlt das Bild...
proud.gif


LG
Martina

edit: krieg's leider auch nicht repariert. Da ist irgendwas schief gegangen.
 

wrein

Läuft öfters hier vorbei
war wohl nix mit meinem bild, stelle heute abend einen ausschnitt ein. gruss wolfgang
 

Martina

Gesperrt
Hallo Wolfgang,

ging doch.
happy.gif

Nur 'n bisken klein, um die Schärfe zu beurteilen.
wink.gif


Fotos hier dürfen max. 130 kb Dateigröße haben, jede Bildseite höchstens 800 Pixel. Aber immerhin.

LG
Martina
 

nikonianer

Läuft öfters hier vorbei
Danke Eberhard. VR und VRII können natürlich verschieden funktionieren. Ich frage mich, ob die Unschärfe vom Verwackeln herrührt, dass der VRII nicht ausgleichen kann, oder ob der VRII ein "Wackeln" (Unschärfe) produziert.
Der Rennwagen sieht nun aber recht vielversprechend aus. Auf den Ausschnitt bin ich jetzt wirklich mal gespannt. 1/1000 gibt dem "Verwackeln" natürlich auch nicht viele Chancen.
Ich muss heute abend noch mal die Testbilder und deren Zeiten anschauen. Grübel... Dagegen spricht aber, dass die Schärfe bei mir ohne VR besser ist als mit ... mhmmmm...

Viele Grüße,
Ralf
 

nikonianer

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Wolfgang,

hast Du vielleicht auch noch ein Foto mit der Kombi 18-200 bei 200mm plus Kenko 1,5x und etwas längerer Verschlusszeit? Vielleicht so um die 1/500 ?

Viele Grüße,
Ralf
 

uwknipser

Läuft öfters hier vorbei
Die Objektivhersteller geben sich viel Mühe die vielen Linsen exakt aufeinander auszurichten bzw. zu justieren.

Der VR arbeitet dort kontraproduktiv, er schwenkt praktisch Linsen gegen die Wackelbewegung.
Es wird somit dem verwackeln in gewissen Grenzen entgegengewirkt.
Die Gesamtleistung eines solchen Systems muss einem hochwertigen und korrekt justierten Linsensystem unterlegen sein.

Die Sache mit dem VR hat somit nicht nur Vorteile - wie so oft !

Mir erspart der VR das Stativ in bestimmten Situationen.
Das kann eine enorme Hilfe sein.
Mir reicht die verbleibende Schärfe und den Bedingungen.

Nikon schränkt die Verwendung der Konverter mechanisch ein und gibt die Verträglichkeitsliste raus - und das hat Gründe.

Das der Kenko auf fast alles passt ist in meinen Augen erst mal ein Vorteil, wie die Bilder dann aussehen ist die andere Sache.

mfg
Roland
70-200 VR, Nikon TC 1,4 und Kenko 2 fach
 

nikonianer

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Roland,

grundsätzlich gebe ich Dir völlig recht: die Leistung eines komplett gerechneten Objektivs muss der zufälligen Kombination aus einem (VR-)Objektiv und dem Kenko überlegen sein.
Das hätte ich auch als Begründung hingenommen, aber offensichtlich gibt es doch einige hier, die die Unschärfe bei VR Einsatz nicht oder nicht so wahrnehmen. Was mich irritiert hat, ist, dass der eingeschaltete VR bei meinem Objektiv die Sache anscheinend "verschlimmbessert". Wie gesagt, dass könnte ich ja verstehen - aber müsste das dann nicht grundsätzlich so sein? Wieso tritt der Effekt dann bei Wolfgang mit dem 18-200 nicht auf? (deshalb bin ich auf den Ausschnitt gespannt. Ich bin bestimmt kein Schärfe-Fanatiker!)
Oder meinst Du, dass es eher Zufall ist, wenn einige hier gute Erfahrungen mit der Kombination "Ihres VR-Objektivs" und Kenko Konverter gemacht haben?

Viele Grüße,
Ralf
 

wrein

Läuft öfters hier vorbei
Hallo, hier der versprochene Ausschnitt. Eine Aufnahme mit längerer Verschlußzeit kommt anschließend.
lg Wolfgang
99825.jpg
 
Oben