Am Ende wird doch die Natur gewinnen

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Zusammen!

In unserer Nachbarschaft übernimmt gerade die Natur wieder ein kleines verlassenes Fabrikgelände. Es ist schon erstaunlich wie z.B. aus den Ritzen des Verbundpflasters das "Unkraut" Meterhoch wächst. Die Motive halten sich zwar in Grenzen, aber an diesem konnte ich nicht vorbei:



Fuji S3, Sigma 150 Makro, Staiv, Drahtauslöser, in PS den oberen Rand der Blüte geklont, da er abgerissen war.

Kritik wie immer erwünscht.

Gruß Steffen
 
S

Schneiderhemsbach

Gute Idee, vielleicht ein bißchen mehr Schärfe auf Blüte und Zaun!
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Schönes Detail und gut umgesetzt ... werde mich auch mal wieder auf den Weg machen müssen ...

Helmut
 

goetz

Aktives Mitglied
Ich denke das abgerissene gehört dazu, da bin ich wohl mehr Dokumentarist.

lg Goetz
 

casper

Mitglied
Also, ich als blutiger Anfänger würde das Bild in Schwarz-Weiß richtig gut finden.

Grüßle Casper
 

nikodemus

CI-Pate
Ein "blutiger" Anfänger wird, wenn es um Schwarz-Weiß-Film geht, sicher zu panchromatischem Filmmaterial neigen. Da auf dem Bild Grün und Rot nicht differenziert werden müssen, könnte man es versuchen.

Grüße, Heinz
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Euer Wunsch sei mir Befehl:



Mich haut'S nicht vom Hocker, aber ich bin kein S/W Fan.

Gruß Steffen
 

lukas_pieper

Läuft öfters hier vorbei
also in S/W gefällt es mir so nicht wirklich, zu sehr grau in grau für mich.

lg lukas
 

auctor

Läuft öfters hier vorbei
Guten Abend Steffen

Ich habe mir erlaubt 3 Minuten an der Grauumsetzung herumzubasteln. Da liegt doch noch einiges drin. Auch beim Farbbild ist noch einiges Potential drin, denn die Aufnahme selbst ist sehr interessant.

Freundliche GrŸsse
Carl
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Carl!

Kein Problem, ist nicht mein Spezialgebiet. Deine Version ist besser, kannst Du mal genauer schreiben, wie Du es umgewandelt hast?

Wenn Du einen Vorschlag hast, die Farbversion zu verbessern, kannst Du Deine Version auch gerne posten, auch bitte mit Daten, damit ich daraus lernen kann.

Gruß Steffen
 

GuF

Kennt den Türsteher
Also, diese schwarz-weiss-Versionen find ich sehr gut gelungen.

M.G. Guido
 

auctor

Läuft öfters hier vorbei
Guten Abend Steffen

Am Anfang steht das Bild. Ist dieses schlecht kannst du auch mit Photoshop nichts mehr daraus machen. Wie schlussendlich ein gutes Bild interpretiert wird ist doch weitgehend Geschmackssache.

Auf deinen Wunsch habe ich das Bild auch farbig interpretiert. Mir war der Hintergrund zu gleichmS<caron>ssig, ja kŸnstlich (hast du gemogelt und einen Ton eingezogen?).

Vorgehen bei der s/w Interpretation: †ber die Gradationskurven habe ich das gesamte Bild etwas plastischer gemacht, Dann habe ich die BlŸte mit dem Zauberstab und dem Lasso-Werkzeug ausgewS<caron>hlt und Ÿber die selektive Farbkorrektur plastischer gemacht: Grau auswS<caron>hlen und mittels aller vier Farbregler die Schattierungen verstS<caron>rkt, dasselbe auch ind der Auswahl weiss. Danach die Auswahl aufgehoben und das gesamte Bild Ÿber: Bild > Einstellen > Helligkeit / Kontrast den Gesamtkontrast um ca. 10 Einheiten verstS<caron>rkt. Dann Bild > Modus > Graustufen das Bild gewandelt.

Das Vorgehen fŸr die farbige Interpretation war S<caron>hnlich, jedoch etwas sanfter, denn hier hilft die Farbe den Kontrast zu unterstŸtzen. An der BlŸte habe ich nichts verS<caron>ndert, die Modulation erfolgte Ÿber die Kontraststeigerung (10) dafŸr habe ich den Hintergrund ausgewS<caron>hlt Zauberstab (Toleranz 20) Ÿber Filter > Rendering-Filter > Wolken eingezogen (sieht im 1. Arbeitsgang schrecklich aus: bleiern grau) dann Bild > Einstellen > Helligkeit / Kontrast die Wolken stark aufgehellt und Ÿber Bild > Einstellen > selektive Farbkorrektur die Wolkenstruktur neu eingefS<caron>rbt (Schwarz -schwarz +cyan +magenta +yellow).

FŸr diese Bearbeitung bens<caron>tigst du keine teure aktuelle Photoshop-Anwendung. Mit PS 6.0 die du gŸnstig auf ebay kaufen kannst bist du dabei (5.5 hat etwas wenig Filter).

Freundliche GrŸsse
 

auctor

Läuft öfters hier vorbei
Offenbar werden meine Umlaute in diesem Programm veraendert. Deshalb den Text nochmals ohne Umlaute:

Guten Abend Steffen

Am Anfang steht das Bild. Ist dieses schlecht kannst du auch mit Photoshop nichts mehr daraus machen. Wie schlussendlich ein gutes Bild interpretiert wird ist doch weitgehend Geschmackssache.

Auf deinen Wunsch habe ich das Bild auch farbig interpretiert. Mir war der Hintergrund zu gleichmaessig, ja kuenstlich (hast du gemogelt und einen Ton eingezogen?).

Vorgehen bei der s/w Interpretation: ueber die Gradationskurven habe ich das gesamte Bild etwas plastischer gemacht, Dann habe ich die Bluete mit dem Zauberstab und dem Lasso-Werkzeug ausgewaehlt und ueber die selektive Farbkorrektur plastischer gemacht: Grau auswaehlen und mittels aller vier Farbregler die Schattierungen verstaerkt, dasselbe auch ind der Auswahl weiss. Danach die Auswahl aufgehoben und das gesamte Bild ueber: Bild > Einstellen > Helligkeit / Kontrast den Gesamtkontrast um ca. 10 Einheiten verstaerkt. Dann Bild > Modus > Graustufen das Bild gewandelt.

Das Vorgehen fuer die farbige Interpretation war aehnlich, jedoch etwas sanfter, denn hier hilft die Farbe den Kontrast zu unterstuetzen. An der Bluete habe ich nichts veraendert, die Modulation erfolgte ueber die Kontraststeigerung (10) dafuer habe ich den Hintergrund ausgewaehlt Zauberstab (Toleranz 20) ueber Filter > Rendering-Filter > Wolken eingezogen (sieht im 1. Arbeitsgang schrecklich aus: bleiern grau) dann Bild > Einstellen > Helligkeit / Kontrast die Wolken stark aufgehellt und ueber Bild > Einstellen > selektive Farbkorrektur die Wolkenstruktur neu eingefaerbt (Schwarz -schwarz +cyan +magenta +yellow).

Fuer diese Bearbeitung benoetigst du keine teure aktuelle Photoshop-Anwendung. Mit PS 6.0 die du guenstig auf ebay kaufen kannst bist du dabei (5.5 hat etwas wenig Filter).

Freundliche Gruesse
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Carl!

Erstmal Danke für die Ausführliche Beschreibung. Bin immer bereit neue Techniken zu lernen.

Der Hintergrund ist nicht getrickst, hinter dem Zaun geht es 3m senkrecht runter, dann kommt Wiese. Durch die offenen Blende und die Entfernung ist diese komplett verschwommen.

Deine Version hat was! Mir gefiel das eintönige Grün als Kontrast aber auch. Jetzt bin ich gerade völlig unschlüssig, was mir besser gefällt!?! Mal sehen, was die anderen meinen. Auf jeden Fall vielen Dank für Deine Mühe!

Gruß Steffen
 

casper

Mitglied
@Carl:
Ja danke für die Beschreibung. Da hat man schon mal nen Anhaltspunkt wie man Bilder verbessern kann.

btw, das zweite Schwarz-Weiß Bild gefällt mir richtig gut. Das S/W Bild läßt die Situation in einer gewissen Kälte erscheinen, was mir persönlich gut gefällt.

Grüßle

Casper
 

nikodemus

CI-Pate
Hallo Casper,

man muß aber gut mit der EBV vertraut sein. Da wäre es für manchen vielleicht doch einfacher, dem Hinweis von Steffen zu folgen, hinter der Blume 3 Meter tief auszuschachten und dort Rasenmatten zu verlegen.
(Tip: Für einen verschwommenen Hintergrund genügt Kunstrasen, wie er in Baumärkten erhältlich ist.)

Grüße, Heinz
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns


Wie sagt eine Baumarktkette? Es ist in Dir lass es raus!

Viel Spaß beim buddeln!

Gruß Steffen
 
Oben