D 70 mal anders gesehen

rainer123

Läuft öfters hier vorbei
Hier die D 70 mal anders gesehen, genau genommen durch eine Wärmebildkamera



und so sieht die Wärmebildkamera aus



Gruß

Rainer
 

nikodemus

CI-Pate
Hallo Rainer,

ein bemerkenswertes Experiment!

Einige Fragen hätte ich noch im Hinblick auf die, allerdings ohnehin zu erwartende höhere Temperatur des Akkus:

Kann die Akkutemperatur durch einen vorhergehenden Ladevorgang beeinflußt sein?

Kann die Akkutemperatur durch (eventuell mehrere oder gar viele) vorhergehende Aufnahmen beeinflußt sein?

Kann das Griffstück, in dem der Akku untergebracht ist, durch längeres In-der-Hand-Halten erwärmt worden sein?

(Dass gerade dieses Teil und nicht der übrige Bereich der Kamera in der Sonne oder an einer Heizplatte o. ä. gelegen haben könnte, läßt sich wohl in Anbetracht der Verteilung der wärmsten Stellen ausschließen.)

Handelt es sich um den originären Nikon-Akku?

Was kann die eigenartige Zeichnung innerhalb des Objektivs verursacht haben?

Grüße,
Heinz
 

mshpnet

Rookie
Der Im Objektiv wird wohl der Spiegel sein, da er ja auch wärme Reflektiert (Infrarot).
 

rainer123

Läuft öfters hier vorbei
Der Akku ist tatsächlich ein Originalakku. Die Wärme am Griffstück (rot-gelb ) ist nur die Handwärme, die bei der Berührung der Kamera auf die Oberfläche übertragen wird. Schön zu sehen die Auflagestellen der Figerkuppen von Zeige- und Mittelfinger neben dem Objektiv.
Der Auslöseknopf ist deutlich kälter als die Kamera. Das Objektiv ist ein Tamron 28 -75 1:2.8, welches die gleiche Temperatur hat wie der Holzschreibtich ( blau ).
Die Zeichnung im Objektiv ist tatsächlich die Spiegelung der Wärmebildkamera.

P.S.
Die Grünfarbung vor der D 70 ist mein Handballen, der kurz die Schreibtischplatte berührt hatte :))

Gruß

Rainer
 

nikodemus

CI-Pate
Hallo Rainer,

danke für die Aufklärung, die ja einiges an Zusammenhängen deutlich werden läßt.

("Hier sieht man klar, wie selten nur,
ins inn're Walten der Natur!")

Grüße,
Heinz
 
Oben