CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Ich bin so verschossen in deine Sommersprossen

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Nach einer gelungenen Rettungsaktion meiner Trekstor-Platte habe ich endlich wieder eines meiner Lieblingsportraits zur Verfügung. Es ist die Tochter einer guten Freundin von mir. Dieser verträumte Gesichtsausdruck hat mich vor genau einem Jahr zu diesem Schnappschuß animiert. Da ich das "Model" schon als Kleinkind kenne, kann ich sagen: "so ist sie".


136335.jpg



Impulse wie immer herzlich willkommen.
S3, Nikor 18/70, f/4,5, /60s. kein Blitz, JPEG fine.

Was könnte ich Eurer Meinung nach EBV-mäßig an diesem Bild lernen? Ich denke da an "Hintergrund verändern o. ä." Die Sommersprossen will ich nicht verändern, die gehören zu ihr. Habe es auch mal mit Spitzlichter in den Augen versucht (nur links) hat mir aber nicht gefallen. Vielleicht habe ich auch nicht den richtigen Punkt getroffen.

Danke im voraus für Euer feedback.
georgie
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Diese Kinderaugen haben mich ganz tief berührt. War am gleichen Tag, vor einem Jahr im Laden meines Freundes. Die kleine war anfangs wirklich scheu. Nach einer Weile gemeinsamen Spielens gab's dann 4-5 Fotos, die ich der Mutter aus Dankbarkeit gleich in 30x40 habe entwickeln lassen.

136339.jpg


Auch hier Impulse herzlich willkommen.
S3, Nikor 18/70 - 60 mm, f/4,5, /60, kein Blitz, JPEG fine, ISO-200

Auch hier wüßte ich gern, wie in etwa ich einen neutralen Hintergrund "dazu zaubern" könnte??

Lichtvolle Grüße
georgie

Den Titel habe ich irgendwie verpatzt,
Meine Idee war: Augen sind der Spiegel der Seele.
Ich brings aber leider nachträglich nicht rein
 

dilo

Kennt den Türsteher
Hallo Georg,

die Bilder sind toll!

Auf das 1. Bild würde ich keine Änderung machen, nur im vorderen Bereich etwas aufhellen.

Hintergrund für das 2. Bild :
Erst das Gesicht in neue Ebene freistellen, so einfach wäre es nicht, dabei gehen die Haare "kaputt".
Und den Hintergrung per Filter " Gaußischen Weichzeichner" weicher machen oder aber auch mit Radikalen Weichzeichner(Geschmacksache).

Hoffentlich haste alles verstanden, was ich meine.

Gruß Dilo
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Georg!

Ich als Portrait-Laie finde die Bilder auch gut! Beim 2. fällt mir nichts gravierendes zum verändern auf.

Beim 1. hätte ich folgende Ideen:

wie Dilo schon sagte, leicht mit der Gradationkurve arbeiten:

136348.jpg


Hintergrundbearbeitung brachte bei mir keine befriedigenden Ergebnisse. Wie wäre es mit zuschneiden?

136349.jpg


Oder gar so:

136350.jpg


Ich hoffe Dir gefällt irgendwas von meinen Verschlimmbesserungen oder gibt Dir zumindest eine Anregung.

Gruß Steffen
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen

Danke Dilo, ich werd's mal versuchen umzusetzen. Diese Kurven sind im Moment noch etwas böhmische Dörfer, aber ich habe mir zwischenzeitlich Literatur von Scott Kelby besorgt und werde da mal nachschauen.


Danke Steffe, hast Dir ja richtig Arbeit gemacht. Gefällt mir gut mit dem Anschnitt. Irgendwie ist es ja super, dass man Bilder aus dem Forum nehmen, und verändern kann, und damit "erklärt" was man gemeint hat. Als PS-Anfänger freue ich mich über Impulse von Leuten, die das in der Praxis sehr häufig machen. Irgendwann werde ich es auch von alleine können - bis dahin frage ich immer wieder mal.

Lichtvolle Grüße
georgie
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Warum die zitierten Texte jetzt so da stehen, weiß ich nicht. Ich habe nur nach der Veröffentlichung gesehen, dass ich noch was vergessen habe, und meinen Beitrag editiert. Dann den Satz eingefügt und wieder veröffentlichen gedrückt. An den zittierten Texten habe ich garantiert nichts geändert.
Komisch - some kind of magic???
z04_nein1.gif

Lichtvolle Grüße
georgie
 

stealth

Kennt den Türsteher
Hallo allerseits

Das letzte Bild von Steffen gefällt mir vom Beschnitt am besten. Jedoch finde ich eine Kontrasterhöhung hier fehl am Platz. Ich glaube, dass mit den feinen Haaren, mit den Sommersprossen und mit dem feinen Gesicht das Bild nur schön aussehen kann, wenn es auch möglichst flau ist und kontrastarm. Ausserdem wäre etwas in Richtung high-key Aufnahme wohl das beste für eine solche Aufnahme. Vielleicht lässt sich ja nochmals eine solche Aufnahme anfertigen? Mich persönlich stört hier eigentlich der Kontrast einerseits und der unruhige Hintergrund und nahe Hintergrund.

Gruss
M;los
 

marti_s

Kennt den Türsteher
Hallo Georg,

für meinen Geschmack ist die Farbwiedergabe der Hauttöne nicht korrekt. Deshalb habe ich in den Gradationskurven im Blaukanal die Kurve mittig etwas heruntergezogen und den Rotkanal mittig ganz leicht angehoben. Anschließend habe ich die mittleren Töne im Gesamtkanal noch etwas angehoben. Die Bearbeitung habe ich in PL32 durchgeführt, aber ich hab mir sagen lassen, dass es auch mit PS geht
wink.gif


136369.jpg


Martin
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo M;los,
mir gefällt auch das letzte Bild von Steffen vom Beschnitt her am Besten. Meine Frage an alle zu einem eventuellen Austausch des Hintergrundes war ja, weil ich überlegt hatte, dieses "feenhafte Wesen" noch sanfter/weicher darzustellen, was bei der Gegenlicht- Situation aber wohl nichts werden wird.

Sorry, wenn ich so dumm frage, aber meinst Du mit high-key Aufnahme RAW???

Klar ließe sich die Aufnahme wiederholen, und zwar eben nicht unter Schnappschussbedingungen, sondern eher "Studio-Umgebung". Ich habe mir ohnehin vorgenommen, mit diesem süßen Model mal ein umfangreicheres Shooting zu machen.

Mir ging es jetzt lediglich darum EBV-Möglichkeiten abzuchecken, zu lernen und auszuprobieren, da mir auch heute nach einem Jahr das Bild noch sehr gut gefällt.

Der Ansatz von Steffen mit der Kontrasterhöhung ist aber auch eine Möglichkeit.

Die Original-Aufnahme-Situation war: Wir sitzen im Laden meines Freundes gemeinsam auf dem Sofa. Sie spielt mit ihrem Hund. Wir unterhalten uns und ich fotografiere ein bißchen rum. Die S3 hatte ich da gerade beim 20. Bild und ich finde es dafür schon ganz gelungen.
happy.gif


lichtvolle Grüße
georgie
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Martin,
das gefällt mir wirklich gut. Zuerst habe ich mich gefragt: Wie kommt er darauf, das die Hauttöne nicht "richtig" dargestellt sind? Dann habe ich mir die anderen Bilder angeschaut, und festgestellt, dass alle Wände des Ladens in Gelb/Orange gestrichen sind. Das hat sicherlich Einfluß auf die Darstellung der Hauttöne. Gut gesehen Martin.

Danke, hab ich wieder was gelernt.
z04_carrot.gif


lichtvolle Grüße
georgie
 

arne

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Georgie,
sehr schönes Portrait (1.Bild)
ich habe hier einmal eine sw-Version. Vielleicht gefällt sie Dir ja
happy.gif

Als sw-Fan musste ich es einfach probieren.
HG Arne
 

stealth

Kennt den Türsteher
Hi Georg

Eine High-key Aufnahme hat eigentlich nichts mit RAW zu tun, denn die gab es auch schon früher in der analogen Fotografie. Es geht dabei nur darum, dass man nur möglichst helle Töne abbildet und eben auf starken Kontrast und auf dunkles verzichtet. Das Gegenteil dazu ist die Low-key Aufnahme. Ich glaube, dass man im Web noch einiges an Bildmaterial und Beispielen findet. Ansonsten kannst du einen Versuch machen und hier posten!
happy.gif


Gruss
M;los
 

arne

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Georgie,
beim zweiten Bild habe ich einmal auf die schnelle den Hintergrund über PS bearbeitet. Wenn man jetzt noch die Haare genauer freistellen möchte, wird es etwas mehr Aufwand...
happy.gif


HG Arne
136399.jpg
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen
Hi Arne,
ich bin ja so was von den Socken - das sw-Portrait gefällt mir wirklich sehr, sehr gut. Danke für den Impuls.

Wie hast du das denn beim 2. Bild - so auf die Schnelle - gemacht? Ich übe schon den ganzen Abend mit Magnetic-Lasso, mit Kanal-Berechnungen und was mir alles so noch in die Quere kommt. Hab leider nicht annähernd einen Erfolg wie du - auf die Schnelle.

Vielen Dank jedenfalls - so irgendwie wollte ich das halt auch machen. Habe mit Filter/extrahieren etc. schon ein Stück erreicht, aber am Ende hat's doch nicht so geklappt.

Werd halt weiter üben.

Lichtvolle Grüße
georgie


@ m;los, danke, werd mal auf die Suche gehen.
happy.gif
 

GuF

Kennt den Türsteher
Hallo Georg,

Dein Thema verfolge ich jetzt schon eine Zeitlang.
Das Bild der Frau mit den Sommersprossen gefällt mir grundsätzlich. Es spricht mich an, denn es enthält so einen Hauch von Erotik.

Dabei gefällt mir die Variante von Martin Stricker weitaus am besten.
Bei den Anderen ist mir die Gesichtsröte einfach zu stark.

Schwarz-weiss oder farbig? Nicht "oder" sondern sowohl als auch. Schwarzweiss sind meistens eine schöne Alternative zu farbig, vorallem bei Portraits, finde ich.

Mit Gruss, Guido
 

arne

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Georgie,
ich habe es wie folgt gemacht
- ebene kopieren
- weichzeichner, gaußscher-wz ca. 30%
- dann ebenenmaske der weichgezeichneten anlegen und mit dem
Pinsel das Gesicht wieder "freimalen", so daß nur der Hintergrund noch weichezeichnet bleiben. Über die Pinselstärke kannst Du dann auch die Feinarbeit für die Haarspitzen erledigen. Aber das dauert dann natürlich auch. Mit dem Extrahierenbefehl komme ich nicht so klar. Das funktioniert auch nur richtig gut, wenn sich das Haar kontrastreich vom Hintergrund abhebt.
ich habe mir eine Aktion für PS zusammengestellt (melde Dich, wenn Du sie haben möchtest), um Farbbilder in Graustufen zu konvertieren, zusätzlich habe das sw-Bild noch etwas matter gemacht (Glamoureffekte),um die Sommersprossen eine wenig in der Wirkung zu reduzieren. usw usw
happy.gif


HG Arne
 
M

mickman

Hi,

gehe davon aus, dass das Bild zur Bearbeitung freigegeben wurde.

Ich stehe bei solchen tollen Fotos (wirklich gut gemacht, Georgie) mehr auf Dramatik. Denn da braucht man schon besondere Fotos, die dieses auch hergeben.

136410.jpg


Das ist meine "Sichtweise" des Fotos. Es ist doch das Tolle am der EBV. Jedes Bild kann sich jeder so hinbiegen, wie er es gut findet.

Michael
 

georgie

Bleibt öfters zum Abendessen

Hallo Guido,
da kann ich Dir nur recht geben. Ich kenne sie wie gesagt schon als kleines Kind, aber die erotische Ausstrahlung kann sie (Gott sei Dank) nie verbergen. Als ich das Foto gemacht habe, war mein erster Impuls: Schau mal, Katrin, so BIST DU (für mich) - und dieser Eindruck hat sich seit dem auch nicht geändert.

Auch bin ich mit Dir der Meinung Farbe und S/W könne durchaus nebeneinander bestehen.
lichtvolle Grüße
georgie
 
Oben