CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Kart MitziehVersuch

W

Wadenkneifer

Hallo Zusammen!

Habe heute mal auf der örtlichen Kartbahn einige Mitzieher versucht. Was meint Ihr?

98165.jpg


Gruß

Michael
 

atze

Läuft öfters hier vorbei
Hi Wadenkneifer,

gut gezogen, äähhh... meine gut gelungen das Foto.
Schei...allohol, higgh, zum Glück ist Vatertag nur einmal im Jahr
wink.gif


Gruß Atze
 

stealth

Kennt den Türsteher
Hallo Michael

Gar nicht schlecht, guter Mitzieher! Ich hatte mal so meine Probleme bei Mitziehern in der Nacht aber das ist eine andere Geschichte. Ich würde bloss die Reifen im unteren Bereich etwas weniger dominant machen, denn sie ziehen die Blicke auf sich. Ausserdem kommt es mir vor, als ob das Bild zu sehr nachgeschärft wäre.

Was ich dir empfehlen möchte ist, auf der anderen Seite der Kartbahn zu stehen und mit einem Weitwinkel ein paar Bilder zu schiessen. Die Leute fahren dann sehr nahe an dir vorbei und ein paar Schwenker, eventuell auch Blitzsalven, würden da noch etwas mehr Dynamik in das Bild bringen. Ebenso wäre eine andere Aufnahmesituation, z.B. von Vorne, denkbar.

Gruss
M;los
 

bernieking

Läuft öfters hier vorbei
Hi Michael,

auch einen anderen Schnitt würde ich vornehmen.
Wie der Mikos bereits erwähnte, ist der Vordergrund (Reifen) nicht notwendig.
Hab mal auf die Schnelle meinen Vorschlag zum Schnitt ins Foto gelegt.

Aber wie so oft sind dies eigene Betrachtungen, wenn dir ein Foto gefällt muss es nicht unbedingt auch anderen genügen. Experimente mit einem sehr knappen Schnitt, gerade bei Motorsportaufnahmen, können eine Fahr-Szene extremer, schneller und dynamischer wirken lassen.

Du bist aber auf dem richtigen Weg!

Gruss
Bernhard

98172.jpg


Etwas stempeln um die bunten Reifen am oberen Rand zu entfernen, die Horizontale etwas "verschieben". Jetzt nur noch den Rest wegdenken und ein neues Foto ist entstanden...
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Zusammen!

Ich habe ehrlich gesagt überhaupt keine Erfahrungen mit solchen Aufnahmen und kann daher nur sagen, wie mir das Bild gefällt: Sehr gut und zwar so wie es ist.

Ich hab's mir mal runtergezogen und diverse Ausschnitte versucht. Ich finde, das die Reifen im Hintergrund keinesfals weg sollten und auch die vorne finde ich passend. Man sieht an den Reifen edeutlich das Mitziehen und damit die Geschwindigkeit. So stark beschnitten wie bei Bernhard würde mir wesentlich schlechter gefallen, aber alles Geschmackssache.

Gruß Steffen
 
W

Wadenkneifer

Hallo Zusammen!

Erstmal Danke Euch allen für Eure Anregungen und Tipps!

@ Milos:
Von vorne kann ich auch bieten, war ja erstmal ein Anfang! ;-)
Bin nicht in der Innenkurve gewesen, weil es geregnet hat wie Sau und ich so unter einem Dach stand! außerdem haben die auf der Bahn wohl was dagegen, wenn man da rumlaufen will! :-(

@ Bernhard:
Finde Deinen Schnitt interessant, aber schief! ;-)
Da es ein erster Versuch war, habe ich es mit rund 70mm Brennweite versucht, um überhaupt was drauf zu kriegen! beim nächsten Mal werde ich versuchen, dichter ran zu kommen! ;-)
Eigentlich wollte ich zum Wasserski, aber dafür war mir das Wetter dann doch zu schlecht und an der Kartbahn gibts ein Dach! ;-)

Zum Thema Geschwindigkeit:
Eigentlich waren die ziemlich langsam: "Hobby-Fahrer" + Kinder bei Regenwetter! ;-)
Also Ideal für einen Anfänger wie mich zum üben!

Hier mal eins mehr von vorne, ohne Mitzieher (kann man von Vorne mitziehen?), wo man aber den Regen schön sieht:

98193.jpg


Gruß

Michael
 

bernieking

Läuft öfters hier vorbei
Das ist nicht schlecht, der Fahrer schaut ins Bild, d.h. Schnitt passt.

Mitzieher von vorne warum nicht, bis zu dem Punkt, in dem der Scheitelpunkt der Kurve erreicht ist, bewegt sich das Fahrzeug auch (optisch betrachtet)noch, unmittelbar im Scheitelpunkt scheint es zu stehen, optimal für langsamere Kameras was den Autofokus betrifft!

Allerdings kommt da die Bewegung lediglich durch die richtige Wahl der Zeit im Bereich der Felgen, deren Inneres verwischt. Ansonsten ist da natürlich auch der Hintergrund relativ scharf.

Dies lässt sich aber sehr gut durch kleinen Blendenwert (große Öffnung) und große Brennweite kaschieren - das Fahrzeug wird vom Hintergrund freigestellt.

Wenn Du also näher ran willst, musst Du, um die Bewegung mitzunehmen, unweigerlich mitziehen.

Versuche doch auch hier mal verschiedene Zeit-Blendenkombinationen am Besten im manuellen Aufnahmemodus. Da Du das Resultat sofort am Bildschirm beurteilen kannst, hast Du auch manuell sehr schnell die richtige Kombination gefunden. Dann noch etwas knapper belichten und es passt.

Zum vorherigen Beispiel habe ich bewusst schief geschnitten, das soll die Dynamik unterstreichen. Auch habe ich bewusst sehr stark das Ganze geneigt, lediglich zur Demo. Das an dieser Stelle eine waagerechte Fahrbahn war, weisst nur Du, der Betrachter eher nicht!

Gruss
Bernhard
 
Oben