CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Neues Nikon Micro 10528

wopi

Aktives Mitglied
Spannend

Erhältlich ab April 2006 (laut Nikon
wink.gif
)
Nur der Preis ist noch nicht bekannt!

88410.jpg


Kreaitve Grüße aus dem sonnigen Schwabenland.
Oli
 
M

Mickman

Da bin ich ja mal gespannt, ob es irgendwann auch ein 17-55mm VR geben wird und wie dann die Preisentwicklung ist.
 

lars_s

Kennt den Türsteher
Was bedeutet das große 'N' neben der Entfernungsskala? Hab ich noch bei keinem anderen Nikkor gesehen...
 

eberhard

Bleibt öfters zum Abendessen
Wenn das 18-200 schon 730 € kostet, ginge das ja noch.
Aber, VR für ein Makro, den Nutzen sehe ich nicht so gewaltig, denn die geringe Schärfentiefe im Makrobereich sichert man damit nicht ab. Ein Stativ ist dafür meistens unerläßlich.
 
M

Mickman

Auf der Nikon-Homepage wird die unverb. Preisempfehlung mit 919 Euro angegeben. Genauso wie das 105er ohne VR. Da wird sich aber wohl noch was tun.
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hier der optische Aufbau:

"14/12 groups (with 1 ED glass and 1 Nano Crystal coat glass element)"

Das "N" dürfte also tatsächlich für die neue Vergütung (nur 1 Element !) stehen.

Ich halte das Objektiv für äußerst interessant und die VR-Funktion hier keineswegs für überflüssig (auch wenn Sie häufig - auf dem Stativ - nicht zum Einsatz kommen wird).

Diese Ankündigung läßt auch auf weitere attraktive Neuentwicklungen hoffen. Wie wäre es mit einem DX 4,0/50-150 VR oder einem hochwertigen DX 3,5/16-50 ? Neue Festbrennweiten (DX 2,8/12, DX 1,4/33 und DX 1,8/60) wären auch nicht schlecht...
happy.gif


Viele Grüße
Markus
 

agerer

Bringt häufig das Frühstück mit
@Markus (Heavensgate):

Ja Markus, auf ein WW-Zoom ab 16mm (KB = 24mm) warte ich schon länger. 17/18mm ist mir fast zu wenig und 12mm brauche ich nicht.

Gruß Sebastian
 

mrboogie

Läuft öfters hier vorbei
Hört sich schick an,

allerdings halte ich AFS und VR bezogen auf Makroanwendungen mehr für Schnickschnack. Autofokus allgemein bringt einem für Makro recht wenig und der VR, naja der lässt sich ja zumindest bei Canonobjektiven auch in einem eigenen Modus vom Stativ einsetzen (bei Nikon weiß ichs nicht) und soll da durchaus was bringen. Spiegelvorlauslösung allerdings sollte für Makro entscheidener sein würde ich sagen.
Sehr positiv ist die feste Baulänge des neuen 105er, kein lästiges Tubusausfahren mehr. Und wenn das Ding dann auch noch im gesamten Fokusbereich, soll heißen bis unendlich gute Bilder liefert macht auch VR und AFs für Nicht-Makroanwendungen durchaus Sinn.

Gruß Daniel
 

frankyboy

Läuft öfters hier vorbei
@daniel:

"Sehr positiv ist die feste Baulänge des neuen 105er, kein lästiges Tubusausfahren mehr"

bei festbrennweiten kenne ich das nicht anders
biggrin.gif
 

lars_s

Kennt den Türsteher
"bei festbrennweiten kenne ich das nicht anders"

Und ob!

Nimm mal die übrigen Makroobjektive, die es so auf dem Markt gibt (egal ob Sigma, Nikon etc.) in die Hand! Die werden bei 1:1 mal locker doppelt so lang wie bei unendlich!

Wenn das mit der konstanten Länge für das neue Nikon wirklich stimmt, was ich noch nicht so ganz glauben mag, dann ist das wirklich ein tolles neues Feature!
 

mrboogie

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Lars

doch ist wirklich so, auf der Nikonseite stehts:

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


"The Internal Focus (IF) design provides a constant lens length and eliminates rotation of the front lens element, facilitating the use of circular polarizing filters..."

übersetzt so viel wie: Die Innenfokussierung ermöglicht eine konstante Objektivlänge sowie eine nichtrotierende Frontlinse usw..

Gruß Daniel
 

tarzanwiejane

Läuft öfters hier vorbei
bei meinen festbrennweiten geht der tubus beim fokussieren immer schoen ein stueckel vor und zurueck. bei macro ist das besonders laestig. bin mit meinem 100er dann schon mal ans objekt gestossen. :cool:
wenn das neue nikon IF hat und optisch super ist (davon gehe ich der einfachheit halber mal aus) dann wird es bei einem preis um 700-800 euronen in meiner fototasche landen.

cu tommi
 

heavensgate

Läuft öfters hier vorbei
Hallo Lars,

auch das 200er Micro verfügt (schon) über Innenfokussierung, also eine konstante Baulänge.

Neben den Handlingvorteilen ein nicht zu unterschätzender Vorteil: Die Lichtstärke ändert sich im Nahbereich nicht wesentlich, da der Lichtverlust durch die Tubusverschiebung (wie bei Verwendung von Zwischenringen) wegfällt.

Wenn die optische Leistung stimmt, wovon auszugehen ist, werde ich das neue Micro sicher anschaffen.

Viele Grüße
Markus
 

wopi

Aktives Mitglied
ED und NANO

Für mich zwei schlagende Argumente,
haben weder mein geliebtes 60er noch das bisherige 105er!

Die Minimierung der chrom. Aber., Streulicht und Reflexe
die damit erzielt wird, nehme ich dankend an.
happy.gif


Frühlingshafte Grüße aus dem schneefreien Süden.
Oli
 

derphysiker

Mitglied
Den VR quasi "pflichtgetreu" als Schickschnack bei Makroobjektiven abzutun halte ich für nichts als abgehobenes Gehabe. Der VR ist nie überflüssig, da es unzählige Situationen gibt bei denen man nicht allzuviel Licht und dennoch kein Stativ dabei hat. Bin ich bei einer Makroaufnahme bei 1/125s schon bei f8, so kann ich mit diesem Objektiv auf 1/30s und f16 gehen.

Wenn das kein Vorteil ist.
 

tarzanwiejane

Läuft öfters hier vorbei
@derphysiker
es soll auch leute geben die mit nem 100er portraits machen. vr ist nie ueberfluessig. auch nicht bei weitwinkel etc. ich wuenschte mir nikon wuerde sein ganzes objektivprogramm in diese richtung ueberarbeiten.

cu tommi
 
Oben