Belichtungsreihe mit RAW

albert

Rookie
Zitat:
wenn man in RAW knipst, dann kann man hinterher im "Entwickler" wunderbare "Belichtungsreihen" machen, wenn man mal vergessen hat, eine manuelle Belichtungsreihe zu machen!

Diese Feststellung irritiert mich. Ein Foto hat einen gewissen Dynamikumfang. Bei einer Belichtungsreihe mit mehreren Fotos kann ich den Dynamikumfang erhöhen.
Wie soll das mit einem einzigen Foto gehen.Wo kommt den die zusätzliche Dynamik her?
Vielleicht mach ich auch einen Denkfehler. Bitte um Aufklärung.

Gruss Albert
 

werbespezi

Bleibt öfters zum Abendessen
Hallo Albert,

im Rahmen von DRI - Fotografie habe ich das auch mal ausgetestet.

Das RAW noch etwas Spielraum bietet ist richtig, aber für korrekt belichtete Bilder oder Kombination von Bildern mit Überbelichtung bzw. Unterbelichtung reicht es nicht wirklich aus!

Von daher ist auch in RAW eine Belichtungsreihe vorteilhaft, denn gerade hohe Kontraste gehen über mehr als 3 Blendenstufen (absoluter Grenzwert nach meinen Erfahrungen mit einer Aufnahme).

In Capture habe ich die Belichtungswerte auch mal testweise korrigiert in plus minus 1 Blende kann man mit gewissen Zugeständnissen noch arbeiten. Mehr ist meines Erachtens nicht akzeptabel oder nur im Ausnahmefall, wenn es anders nicht geht, als Notnagel nutzbar.

Helmut

Ach ja: Willkommen im Team!
 

volante69

Gesperrt
Finde es auch komisch, dass man im RAW-Modus an der D70s keine Belichtungreihen machen kann...

L.G.

Dante
 

Steffen

Hat seine Zahnbürste bei uns
Hallo Albert!

Um 1 Blende lässt sich eine Raw Datei relativ Problemlos verschieben, vor allem ins hellere. Da eine "normale" Belichtungsreihe meist mit 1/3 Blendenstufen arbeitet, kannst Du das durchaus abdecken.
Ich mache teilweise im Makrobereich Raws mit -1 Blende, um noch eine vernünftige Belichtungszeit hinzubekommen. So kann ich das Fehlen einer SVA einigermaßen ausgleichen. Klappt Problemlos.

Gruß Steffen
 
Oben