CI-Fotocommunity

Registriere Dich jetzt kostenlos!

Dadurch bekommst Du Zugang zu dem geschützten Mitgliederbereich, kannst beim Gebrauchtmarkt mitmachen und stellst nebenbei auch noch sicher, dass niemand Dir Deinen Wunsch-Usernamen wegschnappt.

Musste jetzt in Mietvertrag mit rein, eigentlich nein

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein

Klar ist das eine Pauschalisierung. Alles andere ist ja falsch und wirklich Blödsinn. An den Kameras liegt es sicherlich nicht. Das sind alles wunderbare Geräte.
Diese Pauschalisierung kann man auch auf Canon anwenden. Die würde ich nie kaufen weil sie nur Menschen fotografieren kann und das auch nur mit Mics. ;-)

Aber es kommt auf den Fotografen hinter der Kamera an. Er macht das Bild und ist verantworlich was hier dann erscheinen wird. Dann noch etwas anderes. Ich schaue erst beim 2. Blick auf den Fotografen und ich liege dann selten falsch.
Dann noch einen andern Punkt. Ich habe keine Fotografen genannt und ich habe auch geschrieben, dass es hier Fotografen gibt, die in der Lage sind gute Bilder, schön arrangiert, sauber bearbeitet und ausgerichtet zu zeigen und das aus allen pauschalisierten Kameras.
 

La Douce

CI-Pate
Dann frage ich mich, was eine solche provokante Ansage soll.
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Weil es stimmt und weil man es sieht, vielleicht?
Oder gehen wir davon aus, dass sich hier Leute versammeln, die nichts von Fotografie verstehen und die nicht in der Lage sind Bilder zu bewerten?
Jede Kritik hier wird doch gleich wieder weggelobt. Wohin soll das führen, wenn Kritik nicht mehr akzeptiert, sondern sofort bekämpft wird mit komischen Aussagen und Begründungen.
Ich will hier wirklich nicht ins Detail gehen. Wenn ihr mit dieser Qualität der Bildpräsentation zufrieden seid, dann halt.
Ich kämpfe immer noch mit "12 gute Fotos im Jahr sind eine gute Ausbeute". Ich bekomme nicht mal die auf die Reihe.
"Wer sehen kann, kann auch fotografieren. Sehen lernen kann allerdings dauern." Da bin ich immer noch am Anfang und es wird noch dauern.

Als ich anfing mit der Digitalfotografie und nicht mit den Bilder aus der Kamera zufrieden war, wurde mir gesagt. Willkommen im Club. Jetzt musst du die bilder entwickeln. jetzt lese ich ein 700 (!) seitiges Werk dazu. Und hier bekommt man das Gefühl, es geht ohne.

Und nochmals. Es gibt die guten Fotografen hier. Sie werden nur langsam rar oder sie werden überflutet. Ich weiss es nicht.
 

La Douce

CI-Pate
Moin Dieter,
Ich weiß ja nicht, in welchen Bereichen des Forums Du Dich so rumtreibst. Aber das empfinde ich in denen, wo ich unterwegs bin, völlig anders.
Für meine Bilder würde ich mir mehr konstruktive Kritik wünschen. Wenn mal welche kommt, versuche ich darauf einzugehen. Manche Kritik kann ich nachvollziehen, manche nicht oder nur eingeschränkt. Und manchmal schreibe ich etwas zu den Gründen, warum etwas schief gegangen ist oder nicht anders möglich war. Das hat mit "Kritik bekämpfen" aber nun rein gar nichts zu tun, sondern eher mit dem Wunsch, herauszufinden, was ich beim nächsten Versuch besser machen kann.
Beispiel Unschärfe: es kann 1000 Gründe dafür geben, warum ein Bild unscharf ist. Da werden dann verschiedene Möglichkeiten erörtert. Aber nur ich war bei der Aufnahme dabei und habe den Wind gespürt. Das sollte dann schon thematisiert werden dürfen, ohne dass ich dann gleich die Cancel-Culture-Keule zu lesen bekomme.

Blödsinn - sorry, wenn ich hier deutlich werde.
Warum wohl gibt es hier seitenlange Threads zu den Vorzügen und Nachteilen verschiedener Software und den unterschiedlichsten Herangehensweisen bei der Entwicklung und Bearbeitung der Bilder? Doch nicht, weil hier jeder meint, die Bilder seien ooc perfekt und bedürften keiner weiteren Pflege.
Meine Idee ist aber dennoch, dass ich so viel wie möglich vor Ort mit der Kamera versuche, zu lösen, damit ich nicht hinterher am Rechner ein technisch vergurktes Bild mit Gewalt zurecht biegen muss. Das heißt aber nicht, dass ich nicht gewisse Schritte am Rechner einplane und gehe.
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Danke für deine Wortmeldungen.
Dass du in der Ich-Form schreibst ist korrekt. Weil, so sollte es ja auch sein.

Nur frage ich mich, wo du dich herumtreibst? Wir sehen die gleichen Bilder mit den gleichen Fehler. Aber halt, der Computer und der Bildschirm ist ja anders. Vielleicht gaugelt mein System mir extra was falsches vor ?! Aber du kannst beruhigt sein, bei deinen Bilder funktioniert mein System. Also kann es nicht an dem liegen.
Deine Argumente zeigen mir aber auch, dass es einfacher ist, demjenige der Kritik übt, die falsche Sichtweise" vorzuwerfen" als die Bilder genauer anzuschauen, ausser mein W10 und Dell machen es wirklich falsch.

Meine Frage wäre dann, warum bemerken die andern nicht diese Bildqualität?
Ist es falsche Rücksichtnahme, dass man hier praktisch nicht kritisiert sondern nur lobt?
Warum bin ich der einzige, der dies bemerkt?

Falls du aber gerne von mir etwas zu deinen Bilder hören möchtest, kann ich das schon machen (müsste mich aber überwinden "Klick macht gross" anzuwenden ;-) ). Ich habe mir, bis auf paar wenige Äusserungen sehr zurückgehalten und der 2. Teil, den ich jetzt geschrieben habe, habe ich wieder gelöscht.
 

Floetenspieler

Gold CI-Pate

o_O.

Ich würde gerne zu einigen verschiedenen der hier gezeigten Bilder eine "Mängelliste" von Dir erstellt bekommen, damit ich konkret feststellen kann, was in etwa der Qualitätsstandard ist, den Du von uns Usern erwartest.

Diese Deine Art der unbelegten Kritik ist mir viel zu pauschal, und außerdem finde ich die Schelte, die Du aussprichst, unangebracht und, entschuldige, arrogant.

Viele Grüße
Christiane.
 

La Douce

CI-Pate
Moin Dieter,
Definitiv nicht. Aber es gibt bei Bildern nun einmal nicht immer nur "richtig" und "falsch" - bei vielen Parametern gibt es auch einen persönlichen Geschmack, den ein Photograph trifft, oder eben nicht. Diesen Aspekt blendest Du hier völlig aus.
Und was ist daran falsch, auf eine sachlich geäußerte Kritik ebenso sachlich einzugehen und darzulegen, was einen bewogen hat, ein Bild so aufzunehmen, wie es geschah, oder warum ein Bild möglicherweise doch vom Winde verweht, statt falsch fokussiert ist?
Im Übrigen bist Du derjenige, der mir in länglichen Beiträgen klar gemacht hat, warum bei den Anlässen, die Du fotografierst, auch in kleinen Räumen immer Mikrofone auf der Bühne stehen und der bei vielen Bildern darauf hinweist, dass Bühnenlicht ein Graus für jeden Fotografen ist. (Soviel zum Thema "Kritik glattbügeln".)

Technische Qualität ist zwar mit den modernen Kameras relativ leicht zu erreichen, aber auch das funktioniert nicht immer reibungslos. Und ein technisch sauberes Bild ist nicht zwangsläufig ein gutes Bild.
Ich für mein Teil schreibe regelmäßig kurze Beiträge zu einzelnen Bildern und versuche meine Sicht auf die Bilder in Worte zu fassen. Aber ich habe nun auch nicht alle Zeit der Welt, insofern ist es mir nicht möglich, zu jedem Bild was zu schreiben.
Und es gibt hier jede Menge Leute, die nur Bilder zeigen und selten bis nie die Bilder von anderen kommentieren. Was die bemerken oder auch nicht, bleibt leider unklar.

Bist Du nicht!

Pass bloß auf, dass Du keinen Krampf im Zeigefinger an der Maus bekommst.
Du kannst gerne meine Bilder kommentieren.
Vielleicht kommt dann ja Licht ins Dunkel, was Du einheitlich von uns verlangst.
 

graf_d

Da fällt uns kein Titel mehr ein
Nein, mache ich jetzt tatsächlich nicht. Ich finde, gewisse Mängel am/im eigenen Bild sollte man selber erkennen. Tschuldigung, aber ich finde mich mit diesem Punkt absolut nicht arrogant. Ich kann ja nichts dafür an der Qualität der eingestellten Bilder, ok, von gewissen User. Meine Erfahrung hier, ist ja so, dass man zwar auf gewisse Punkte hinweisen kann, aber dann sofort Lob und Negation der "Hinweise" kommen. Das kann es doch nicht sein!
 
Oben