........ab ins Moor

La Douce

CI-Pate
Moin Bernd,
großartig! Da stimme ich den Vorschreibern uneingeschränkt zu :daumenhoch_smilie:
Mir gefällt vor allem die Dramaturgie im letzten Beitrag - immer näher, immer spektakulärer.
Mit was für Linsen und Brennweiten warst Du unterwegs?
 

traveler

CI-Pate
Mit was für Linsen und Brennweiten warst Du unterwegs?
Die Antwort ist einfach und kurz ;).
Alles aufgenommen mit dem Panasonic Leica DG Vario Elmar 100-400mm f/4-6.3 an der Olympus EM 1 Mark ii.
Ich hatte zwar ein 100mm Makro mit , das aber nicht benutzt wurde.
Selbst die 400mm (= 800mm ) waren noch teilweise sehr kurz, daher einiges ( stark) gecroppt.
Anderseits ist es ist es gut händelbar und bildet bei richtiger Benutzung recht gut ab.
Daher ist es für die Freihandfotografie als Telezoom sehr gut geeignet.
 

La Douce

CI-Pate
Moin Bernd,
wow, 800mm noch zu kurz - und ich bin stolz und froh über mein 300er an APS-C...
 

traveler

CI-Pate
wow, 800mm noch zu kurz
Wie so vieles im Leben , ist alles relativ.
Die 800mm beziehen sich auf Kleinbild, da die Olympus hier x 2 zu berechnen ist, Pentax APS-C x 1,5. ( 300mm = 450mm)
Bei einer Grösse der Libellen von 4-4,5 cm und einer Entfernung zwischen 3 - 5 m und mehr, ist jeder mm hilfreich.
Anderseits darf die Ausrüstung auch nicht zu schwer werden, wenn man Freihand unterwegs ist.
Also alles eine Abwägung, was einem persönlich so liegt.
 

traveler

CI-Pate
Vierfleck - Four spotted Chaser, Four spotted Skimmer ( USA )
Libellula quadrimaculata Linnaeus, 1758

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

Körperlänge 40 - 48 mm
Verbreitung:
Von Westeuropa in einem breiten Band über ganz Asien bis nach Kamtschatka
und in Nordamerika von Alaska bis Neufundland .
Bis in Höhen von 1100m ü. NN - Entwicklungsnachweise auf 2000 m in den Alpen
und auf 2300 m in den Pyrenäen.
Wandernde Tiere wurden schon auf 2900 m gefunden.

237.
2020 HM LR MaiP5105731-Bearbeitet.jpg

238.
2020 HM LR MaiP5105721-Bearbeitet.jpg

239.
2020 HM LR MaiP5105732-Bearbeitet.jpg
 

traveler

CI-Pate
Glänzende Smaragdlibelle - Brilliant Emerald-
Somatochlora metallica , (Vander Linden, 1825)

Größe: 50-55mm
Verbreitung: Westeuropa bis in die westliche Mongolei
Skandinavien- Südfrankreich - nördliches Italien

Lange beobachte ich diese Libelle, ohne zu Wissen , was ich da eigentlich sah.
Diese grüne Kopfpartie und der glänzend Körper, waren mir unbekannt.
Nachdem ich mich für eine Stelle entschieden und Platz genommen hatte,
hieß es warten und probieren.
Es ist halt ein Geduldsspiel, immer in der Hoffnung, das das Tier an der richtigen
Stelle in der Luft verweilt .
Hierbei wird der Fotograf auf eine echte Geduldsprobe gestellt.
Einerseits geht es X-mal daneben, nach dem Motto,- hier bin ich und schon wieder weg.
Oder sie ist wirklich mal in slow motion unterwegs, hält sich aber gerade etwas zu weit
hinter Gräsern oder Blättern auf.
Hat man sie mal endlich im Sucher , dann muss noch der AF richtig sitzen.
Kurzum, da liegt noch eine Menge Arbeit vor mir, bis ich das so hinbekomme, wie ich mir das Wünsche.

Für diese Aufnahmen, war der Standort nicht optimal, da zu hoch und dabei auch noch sehr unbequem.
Auch gelangen mir nur Bilder mit 100mm , zwar mit IS0 800 und 1/1000,
doch damit viel zu weit weg. Daher sind es sehr stark gecroppte Bilder.

Zur Bestimmung der Art, reichte es aber.

240.
2020 HM LR MaiP5105755-Bearbeitet.jpg

241.
2020 HM LR MaiP5105763-Bearbeitet.jpg

242.
2020 HM LR MaiP5105774-Bearbeitet.jpg
 

traveler

CI-Pate
Neben den großen Libellen, die Dank meinem Weihnachtsgeschenk, in Form eines dicken Lexikons über die Libellen Europas,
eindeutiger zu bestimmen waren, habe ich zum Schluss noch eine kleine Libelle, die ich bei der erfolgreichen Jagd beobachten
konnte.
Genüsslich verspeiste sie die Mücke, doch was das für eine Art ist , da konnte mir der dicke Wälzer auch nicht weiterhelfen,
da mehrere Arten in Frage kamen.


243.
2020 HM LR MaiP5105855-Bearbeitet.jpg

244.
2020 HM LR MaiP5105864-Bearbeitet.jpg

245. ein Beifang im Busch gesichtet - ein Echter Widderbock.....

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

2020 HM LR MaiP5105850-Bearbeitet.jpg
 

strauch

Moderator

blende8

Musste jetzt in Mietvertrag mit rein
Sehr schöner Nachschlag, Bernd.
 

traveler

CI-Pate
Ein Abend im Moor.

Hufeisen-Azurjungfer - Coenagrion puelle ( Linnaeus, 1758)
Azure Bluet, Azure Damselfly

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!


246.
2020 HM LR MaiP5205881-Bearbeitet.jpg

247. in der Nachbarschaft....

2020 HM LR MaiP5205886.jpg

248. Nordische Moosjungfer

2020 HM LR MaiP5205888.jpg

249. Wollgras

Please, Anmelden or Registrieren to view URLs content!

2020 HM LR MaiP5205937.jpg

250.

2020 HM LR MaiP5205929-Bearbeitet.jpg

251.

2020 HM LR MaiP5205928.jpg

252.

2020 HM LR MaiP5205910.jpg


Ich hatte eigentlich etwas mehr erwartet gehabt.
Da die Temperaturen stimmten, war ich doch arg enttäuscht, das sich kaum Libellen zeigten.
Ganze zwei Azurlibellen , vier Nordische Moosjunfern und eine Vierflecklibelle waren zu sehen und aufzufinden.
Recht marger für die Jahreszeit und dem Wetter.

Der Lichtblick des Abends, war dann diese eine Vierflecklibelle gewesen, die schön zum Licht stand und auch eine gewisse Zeit dort blieb.

253.
2020 HM LR MaiP5205940-Bearbeitet.jpg

254. Flügelstruktur

2020 HM LR MaiP5205959-Bearbeitet.jpg

255. 70 % cropp

2020 HM LR MaiP5205955-Bearbeitet.jpg
 

strauch

Moderator

La Douce

CI-Pate
Moin Bernd,
die Libellenbilder sind wirklich großartig! :daumenhoch_smilie:
Die Serie mit dem Wollgras überzeugt mich weniger - die ersten von weiter weg sind mir irgendwie zu unaufgeräumt, da finde ich keinen Halt und keinen eindeutigen Weg durchs Bild. Da finde ich das letzte Bild am besten - die Reduktion auf einige wenige Puschel sorgt für Ordnung und zeigt deutlicher, was das eigentlich ist.
 

dingo

CI-Pate
Hallo Bernd,
an den Libellen kann ich mich gar nicht satt sehen, wobei es mir besonders die 239 angetan hat.
 

traveler

CI-Pate
Moin Fritzi,
danke für Deine Meinung zu den Wollgrasbildern.
Genau vor dem Problem ,wie Du es beschreibst, stand ich .
Daher auch die ersten Bilder, die zeigen, wie Situation vor Ort war.
Einerseits steht das Gras mit so viel anderen Pflanzen durcheinander, bildet anderseits aber einen dominanten
und kontrastreichen Gegensatz zu dem Grün in der Fläche.
Alles sehr schwierig, gerade bei Gegenlicht.
Die Reduzierung auf eine oder wenige Pflanzen vereinfacht alles, spiegelt aber nicht den Gesamteindruck wieder.
In dem Gebiet des Aschhorner Moor ( siehe am Thread Start), gibt es andere Flächen, die fotografisch dafür
sicherlich geeigneter sind.
Da diese Flächen aber auf einem Torfwerk liegen und das ein Privatgrundstück ist, kommt man da zur Zeit nicht ran,
da der Moorexpress wegen dem Virus nicht fährt.
 
Oben